Über mich

 

 

Aus welchem Grund möchte man etwas über einen anderen Menschen wissen?

 

Was ist wirklich wichtig?

 

Man sagt, es gibt keine Zufälle sondern nur Fügungen im Leben. Also ist die viel interessantere Frage, was hat DICH hierher geführt?

 

Was müsste hier stehen, damit DU ein gutes Gefühl hast, Dich angesprochen fühlst? Und wenn Du das herausgefunden hast, erfährst Du dadurch eine Menge über Dich selbst. Sich im anderen sehen und erkennen - die eigene Größe, Schönheit, Freude und dergleichen ist der Weg in den gefühlten Himmel. Alles andere, was wir sehen oder besser zu sehen glauben, hält uns ab von der Wunderwelt des gefühlten Himmels! IN UNS entsteht das Paradies durch unsere liebevolle und achtsame Wahrnehmung. Dann, wenn die Verbindung zu unserer Seele wiederhergestellt ist und wir erkennen, dass es die Seele ist, die unser wahres ICH darstellt, begreifen wir eines Tages fühlend, dass wir durch die Verbindung mit dem Himmelslicht EINS sind mit all dem, was uns GlückslichSEIN lässt, weil wir dann EINS sind mit der Quelle aller Schönheit. Es nützt nur nichts, es theoretisch zu wissen. Jede einzelne Seele geht ihren eigenen Weg hin zum Licht. Jeder der diese Verbindung von Herzen wünscht, wird sie auch wiederfinden und fühlen, was es bedeutet, ein vom Himmel geführter Mensch zu sein.

 

Jeder einzelne Mensch hat sein Leben aus einem bestimmten Grund geschenkt bekommen. Der wichtigste und schönste Sinn ist der, dass wir wieder zum wahren Leben finden, welches von Freude geprägt ist, da allein sie es ist, die uns mit der wichtigsten Lebensquelle in uns in Kontakt bringt - der Verbindung zum Himmel. Dann wird unser Leben durch die Verbindung von Körper, Geist und Seele sowie der spirituellen und der körperlichen Ebene des Seins erst die eigentliche, uns dienliche Ausrichtung erhalten: Genährt durch das lebendige Wasser des Himmels, die Liebe.

 

Ich bin dankbar, dieses Leben geschenkt bekommen zu haben und möchte dazu beitragen, an die Herrlichkeit der Natur zu erinnern und daran, dass wir ein unauslöschbarer Teil von ihr sind. Daher können wir dort uns selbst und auch den fühlbaren Zugang zu Gott am besten und eindrücklichsten finden. Mir erschließt sich der Sinn des Lebens erst seit dem ich ganz bewusst die Reise nach Innen angetreten habe und das Tor zum Himmel in mir fand sowie die Verbindung zu Gott als den liebevollsten Vater, wenn wir uns ihm als Kinder nähern und öffnen... Kinder einer verlorengeglaubten und von vielen vergessenen Welt, die jedoch als Sehnsucht und Ahnung noch in uns ruht: Das Paradies.

 

Am glücklichsten fühlen wir uns, wenn wir uns angenommen fühlen - so wie wir sind. Die Natur nimmt uns genau so an, wie wir sind... ihr ist es egal, wer wir sind, was wir haben, welche Kleidung oder Hautfarbe wir tragen, ob wir gerade glücklich oder traurig sind. Ihre Botschaft an uns ist immer gleich: "Du bist unendlich geliebt!"  Zum natürlichen Leben finden, in dem Freude, Leichtigkeit, Geborgenheit, Respekt, gegenseitige Rücksichtnahme und das Füreinander da sein gelebte Wirklichkeit sind. Dann sind wir wie die Natur selbst eine Oase und andere können unser Seelenlicht fühlen... deren Seele wird von unserer Seele entzündet, ein Austausch findet auf geistiger Ebene statt.

 

Weder mein Name ist wichtig, noch was in der Vergangenheit war. JETZT bin ich das Ergebnis all dessen, was war und nie habe ich mich so mit mir selbst und meinem Seelenweg im Einklang gefühlt - angekommen in der Verbundenheit mit Gott - Licht seines Lichts und sein Licht in mir. Was immer du in mir siehst, was du wahrnimmst ist ein Spiegel deines eigenen Wesens. Solange wir in der Vergangenheit oder der Zukunft etwas suchen, von dem wir uns erhoffen, dass es uns befreit oder glücklich macht, sind wir blind. JETZT kann uns das LICHT des Himmel finden und befreien... wenn wir uns IHM öffnen und um diesen reinigenden Fluss der Liebe bitten. Niemand kann dir zweifelsfrei sagen, wie und wann es geschieht, dass das Licht des Schöpfers sich wieder in deinen Körper ergießt, nur dass es geschieht, ist sicher... wenn du von Herzen als Basis des Lebens nichts sonst wünschst, als genau das: Ein Mensch sein in Gottes Sinn. Was das bedeutet, kann nur jeder selbst herausfinden. Unser Körper ist das Haus, in dem unsere Seele in der Zeit des körperlichen Lebens ihr wichtigstes Zuhause hat. Hier brauchen wir das Wohlgefühl und das schenkt sich uns durch die Verbindung zum Himmel.

 

Wir haben das Jetzt... um uns ehrlich zu begegnen, uns ein Lächeln und Hoffnung zu geben, uns daran zu erinnern, wie schön das Leben ist. Wir können uns - anstatt uns zu beschweren, das Leben gegenseitig einfacher machen. Auf jeden Einzelnen kommt es an. Aus Hoffnung erwächst durch das Gefühl des "gesehen Werdens" Vertrauen und durch die freudvollen Erfahrungen die wir machen finden wir zum Glauben und damit zur steten Verbindung zwischen Himmel und Erde. Die Hoffnung ist wichtig, doch erst der Glaube schenkt uns immer eindrücklichere Zeichen und Erfahrungen für Gottes Existenz und dann braucht es irgendwann keine Zeichen mehr, um unseren Glauben zu stärken, weil alle Zweifel ausgeräumt sind. Dann begreift man, dass das Leben kein Rätsel ist, dass es zu entschlüsseln gibt. Gerade das Geheimnisvolle macht die wahre Schönheit des Lebens aus - dieses sich einlassen auf den natürlichen, uns nicht ersichtlichen Lebensplan.

 

Möglicherweise hast du ein Glückskleekärtchen von mir erhalten oder möchtest gern eines kostenfrei erhalten... für mich ist durch all die Glücksklees ein gefühltes Sternbild entstanden welches sich stets verändert durch das Licht der Freude, was den Menschen geschenkt wird, wenn der Himmel wieder etwas zum Besten gelenkt hat für den Menschen! Ich bin zutiefst überzeugt, dass die Glückskleefunde ein Geschenk des Himmels sind und ich bete täglich dafür, dass das Beste für jeden Einzelnen geschehen darf. So wirst möglicherweise auch du irgendwann von einem "Wunder" berichten, mir eine Nachricht senden oder einen Gästebucheintrag hinterlassen mit deiner Glücksgeschichte.

 

Ich bin weder wertvoller als du, noch besser - nur anders, eben wie ich bin und mich entscheide zu sein. An jedem Tag möchte ich dazu beitragen, etwas zu hinterlassen, was wenigstens einem Menschen Freude schenken konnte... und damit auch mir, denn was wir geben, empfangen und fühlen wir selbst. Sich an jedem Tag auf das Glück und wertvolle Qualitäten einstellen, die uns der Tag schenken mag und wir ihm, ist etwas sehr Wesentliches!

 

Am liebsten bin ich ein Kind... dann ist alles einfacher und nicht so kompliziert, wie es die "Erwachsenen" machen. Ich fühle mit dir und kann nachvollziehen, wieso das Leben oft so anstrengend und kompliziert scheint - auch in dieser Weise habe ich viele Erfahrungen gemacht. Doch der Schein trügt. Mit Freude im Miteinander wird es leichter und dabei hilft uns Gott! Vieles habe ich durchleben dürfen, um Empathie zu erlangen für die Schicksalswege anderer!

 

Es ist nicht wichtig, wer ich in diesem persönlichen Leben bin... Ich bin eines von Milliarden über Milliarden Seelenlichtern - einmalig! Ich trage mein Schicksal und gehe meinen Weg und du deinen - jede Seele ist wichtig. Von jedem von uns gibt es unzählige Versionen... denn jeder einzelne Mensch lebt letztlich in seiner eigenen Welt, in der die Personen, die uns begegnen, unsere Stempel und Beurteilungen tragen - doch wer und wie wir wirklich sind... das vermag wohl kein einziger Mensch zu erkennen, jedoch manche zu erahnen, die mit ihrer eigenen Seele in Kontakt sind, weil wir dann das Gute und Schöne im anderen fühlen. Vertrauen wir Gott und dem Lebensplan, dann erkennen wir, dass die "Spiegelungen" die uns begegnen, ei Geschenk für uns sind, um uns IN IHNEN selbst zu erkennen und eine bewusste Wahl zu treffen für das JETZT. Wer MÖCHTE ich sein? Bin ich bereit, meinen Willen dem des uns unersichtlichen großen Plan für meine Seele unterzuordnen? Bin ich bereit zu sagen: "Dein Wille geschehe" weil ich fühle, dass es dann nicht nur mir, sondern allen ringsum mich wirklich gut geht und man sich miteinander wohl fühlen kann?

 

Unsere Lebenszeit ist kostbar! Da draußen gibt es unzählige Menschen, die uns brauchen, um Hoffnung zu schöpfen für einen frohen, neuen Tag, um sich selbst zu finden und in ihrer ganzen inneren Größe und Schönheit zu erscheinen - im Licht der Liebe ganz sie selber zu sein! Doch dafür brauchen wir uns selbst, das heißt, wir mögen erkennen, dass wir die Welt in uns tragen. Wir bestimmen durch das LICHT in uns, welche Welt wir wahrnehmen und ob wir dazu beitragen, die Schönheit der Schöpfung zu erhalten.

 

Reichen wir uns die Hände in Achtsamkeit, umarmen wir uns in Würde und Ehrlichkeit.

Gott ist mit uns - schützt uns durch seinen Segen. Daher bitten wir ihn um Hilfe... und wer vertraut, wird immer wieder erkennen dürfen: Sie kommt immer genau passend und zur richtigen Zeit! Darauf vertraue ich und dafür bete ich an jedem einzelnen Tag - auch für dich! Der HIMMEL hilft!

 

Wenn wir uns wohlfühlen, dann haben wir Kraft zu glauben... der Glaube versetzt die Berge, die wir uns oft selbst in den Weg gesetzt haben, durch eine unglückliche Schau auf das, was ist. Es kommt der Tag, an dem dies alle verstehen! Die Freude ist die Zauberkraft die uns in den fühlbaren Himmel trägt - haben wir Freude, leben wir im Licht und sind beschützt durch Seelen des Lichts!

 

Mögen wir die Zeit nutzen für Erlösung und Vergebung, für Hilfe und Freude und alles wirklich Wertvolle! Wir selbst schmieden unser Glück neu, an jedem einzelnen Tag. Das Licht des Himmels befreit unsere Seelen aus fühlbaren Qualen und auch aus dem von der "geistigen Umnachtung der Seele" stammenden Gedanken an Schuld. Wer den Kreislauf des Lebens im Sinne der göttlichen Schöpfung fühlend nachvollziehen kann, der bittet nur um Eines: Das himmlische Licht, welches alle Dunkelheit aus unserer Innenwelt vertreibt uns so den Blick frei macht auf eine Welt voller Schönheit, die dann ihren wahren Zauberteppich vor uns ausbreitet, wenn wir nichts mehr einen Namen geben brauchen und uns ihr fühlend hingeben, sich Formen aufheben - wir EINS sind mit dem LICHT.

 

Ich bin aus tiefster Überzeugung ein Glückskind, denn in allem kann man Gewinn finden und Segen. Freude und Glück sind Geschenke des Augenblicks und die Liebe ist immer da, wo wir sind... lediglich unsere Tür im Inneren müssen wir ihr öffnen, damit sie in uns fließen und uns erfüllen kann. Es ist unsere freie Entscheidung, welche Geschenke uns wichtiger sind: Die himmlischen oder die Irdischen... Schauen wir nicht nur auf das, was wir haben, sondern auch auf all das, wovor wir bewahrt wurden und werden. 

 

Letztlich sind wir für andere das, was sie in uns sehen (wollen) oder auch nicht. WIr sind füreinander Spiegel, Projektionsflächen, Lehrer und Schüler, Lebenskünstler, Mütter, Väter, Kinder, Brüder und Schwestern... du kannst dies auf das Kleinste und Größte beziehen. Wir selbst wählen aus - die Gründe sind uns oft nicht bewusst. Möge unsere Wahl aus Liebe sein und wir das Licht in uns nähren... dann begleiten uns in der uns unsichtbaren Welt unzählige lichtvolle Seelen - man kann dies fühlen. Wir sind niemals allein!

 

Mögen wir uns im Licht der Liebe begegnen, dass uns nährt und schützt. Mögen wir den Segen des Himmels fühlen und dankbar annehmen!

 

Ich freue mich auf den Tag, an dem wir uns mit Freudentränen umarmen, weil wir erkennen, dass wir Brüder und Schwester aus der gleichen Quelle sind... Seelenlichter, die in der Verbundenheit der Freude zu strahlenden Lichtern werden - befreit von der Vergangenheit. EIN Volk vereint durch die Liebe des Himmels.


Fühl Dich umarmt - wenn du magst!

 

Ich wünsche dir von Herzen alles Beste und vor allem die göttliche Verbindung für den Schutz und Segen deiner Seele sowie unzählige Herzglückmomente!

 

Ines Evalonja 

Engel im Baum
Engel im Baum

 

Was mir das Wichtigste ist?

 

Dass ich mich auf dem Weg befinde, ein Mensch zu werden mit edlen inneren Werten. Dafür bin ich dem Himmel am dankbarsten... für Zeit, um mich selbst zu finden und alles abzustreifen, was verhinderte, mein Seelenlicht wahrzunehmen und in der Verbindung mit dem Himmel dem großen Licht (Gott) zu folgen, dass uns zu unserer Bestimmung führt.

 

Wohin mein Weg noch führt?

 

Das weiß der Himmel allein. Ich vertraue und glaube, dass das Beste immer erst noch kommt und fühle mich geführt  zu allem, was mir dient, dazu beizutragen, die Welt ein bisschen schöner zu machen. Dazu tragen auch die monatlichen Glücksletter und die inzwischen 39 Bücher sowie 2 Kalender bei, die durch himmlische Unterstützung entstehen duften 

Was meine Seele mit dem Licht verbindet, ist u.a....

- Gott - Jesus - die Verbindung mit dem Himmel

- Freude schenken

- Natur - Bäume - Blumen - Seen - das Meer - die Berge

- Tiere - ganz besonders Hunde und Pferde

- Fotografieren

- ganz den Moment genießen

- Wunder erleben

- Träumen

- den Zauber fühlen und überall im Leben entdecken

- dankbar sein 

- mein inneres Zuhause

- romantische Abende

- Lagerfeuer und Kaminfeuer

- Sternenhimmel und Sternschnuppen

- den Wolken am Himmel zusehen

- Picknicks

- Sonnenauf- und -untergänge

- Schreiben

- Kreatives - wie Malen, Papier schöpfen, Creme und Badezusatz herstellen zur Eigenverwendung

- Neues sehen und kennenlernen

- Musik

- Theater

- Kochen und Backen

- schönes Ambiente

- alles zu genießen zu seiner Zeit, aber möglichst nichts zu "brauchen" 

- Menschen

- Glücksklee finden 

- die Glückspost 

- die Seele baumeln lassen

- Stille geniessen

- Schwalben

- Marienkäfer

- Libellen und Schmetterlinge

- beten für das Heil der Welt

- bereichernde Gespräche

- Lachen 

- die Geschenke in Allem entdecken

- mein Leben und alles, was mir dadurch geschenkt wurde, ist und geschenkt sein wird 

- alles, was mit himmlischer Hilfe entstehen durfte 

- Braco www.braco.me - www.braco-tv.me

- in die Geheimnisse des Lebens einzutauchen

- Blumen

- Wandern

- schöne Überrschungen

- Kinder beobachten und mich anstecken lassen von ihrer Fröhlichkeit

 

Mein ALPHABET

 

A - Anmut, Achtsamkeit

B - Berühren, Blumen, Braco

C - Charisma

D - Dankbarkeit, Demut

E - Einssein, Einfachheit

F - Feingefühl, Frieden, Freude

G - Gott, Güte, Glück

H - Himmel, Herrlichkeit, Harmonie

I - Innigkeit

J - Jetzt, Jesus

K - Klarheit

L - Liebe

M - Magie, Möglichkeitspunkt

N - Natur

O - Offenheit

P - Pracht, Poesie

Q - Qualität des Herzens

R - Reinheit, Ruhe, Reisen

S - Seelenfrieden, Sonne

T - Taube des Friedens, Tugenden

U - Urvertrauen

V - Vielseitigkeit

W - Wärme

X - Xylophon

Y - Yin und Yang

Z - Zauber, Zärtlichkeit