Glücklich mit Gott

"Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich." Lukas 18,27

 

Gott ist der Kompass für unser Glück!

Ines Evalonja

 

Das Ziel unseres Hierseins ist für mich. die Loslösung von allem Vergangenen - das Finden des wahren ICHs - die Seele - als Teil SEINES Lichts. Ich wurde nicht getauft - meine Eltern wollten mir das freistellen, ob ich das wünsche oder nicht. Ich besuchte als Kind freiwillig die Christenlehre und fand die Zeit dort auch schön und spannend. Den Wunsch mich taufen zu lassen verspürte ich nie. 

 

Mit dem Gott der Kirche stand ich in Rebellion... es fühlte sich für mich nie stimmig an. Dennoch war ich gern in Kirchengebäuden und spürte eine wachsende, nicht zu definierende Sehnsucht und Leere in mir, die ich durch nichts auffüllen konnte.

 

Wenn wir unser Körper als seinen Tempel begreifen und ihn in uns fühlend gefunden haben, finden wir einen immer feinfühligeren Zugang zur Natur und hat keinerlei Zweifel an seiner Existenz. Alles in seiner Schöpfung ist ein Ausdruck seiner Größe und Herrlichkeit - alles im Zusammenspiel ein wahres Meisterwerk!

 

Für mich gibt es keinen Zweifel, dass der Mensch, den Gott in seiner grenzenlosen Weisheit und Liebe erschuf, wieder aufersteht... der Mensch, der mit Gottes schönem und freudvollen Geist EINS ist. Die Zeit der Transformation ist JETZT. Es ist unsere Entscheidung, ob wir uns Kraft unseres freien Willens dieser Transformation hingeben und uns loslösen und damit unsere Seele erlösen wollen von den Schatten der vergangenen Leben. Diese innere Reinigung kann nur durch SEINE reine Liebe, das Licht, geschehen. Jene, die IHN - seinen Sohn - anerkennen und durch Gottes Weisheit das ewige Leben begreifen, werden die vorausgesagte Goldene Zeit erleben und damit in Gottes ursprünglicher Schöpfung leben, in der es nur das Licht der Liebe gibt und der Mensch in seiner geistigen Größe Wunderwerke erschafft, die unserem Verstand nicht begreifbar sind. Die Zukunft beginnt immer JETZT. Es ist unsere Wahl, wonach wir uns sehnen. Möge es zuallererst diese reine, allumfassende Liebe sein! 

 

Derzeit befinden sich viele Menschen im Prozess der inneren Umkehr... einer Schau auf das Leben, in dem sie sich selbst betrachten und erfahren und dadurch die Wahrheit erkennen, dass der Mensch nur durch Jesus zu Gott gelangt - dann, wenn er sich selbst in ihm erkennt. Sich Gott wie ein Kind nähern und anerkennen, dass wir alle Schwestern und Brüder sind - Kinder dieses einen Vaters und der Erdenmutter - ist sehr wesentlich auf diesem Weg. Das, was Gott für jedes seiner Kinder wünscht ist: Glück und Freude - er ist nur DAS! Dafür jedoch müssen wir das zerstörerische Schwert des Urteils und der Schuld abgeben und unsere Seelenreife erlangen durch diese reine Liebe, die uns nur durch unsere Öffnung für Gott und die Natur gegeben werden kann - der Wandlung unseres inneren Wesens. Wir wissen nicht, wann es geschieht und auch nicht Wie, doch dass es geschieht, ist sicher... Die Liebe siegt und wir werden erlöst durch sie und in ihr - denn Gott vergisst uns nie!

 

In dieser Erlösung unserer Seele wird die Verbindung wieder auf natürliche Weise hergestellt zwischen Körper, Geist und Seele und wir "verstehen" mit unseren immer feineren Sinnen den schönen und heilenden Geist Gottes!  

Der Verstand hält uns von Gott fern! Gott können wir nur fühlend erahnen und immer wenn wir diese unermessliche Liebe und Freude fühlen dürfen, erkennen wir, dass es erst der Anfang ist von einer Entwicklung, die kein Ende hat. Man fühlt die Erlösung von all den Schatten der Vergangenheit und dem Joch der Schuld, Angst und Schmerzen, die Jesus bereits vor mehr als 2000 Jahren von den Menschen nahm, doch man hat seine Botschaft nicht begriffen.

 

Jetzt ist die Zeit, in der die Liebe die Menschen wieder verbündet zu EINEM Volk - der Menschheit, die Gott erschaffen hatte. Die Erinnerung daran erwacht in den Menschen, die sich ihm zuwenden und in sich wieder die Unschuld von Kindern fühlen! 

 

Das Königreich des Himmels ist nicht irgendwann, sondern es erwacht im Menschen selbst wieder zum Leben und lässt Gottes Kinder wieder in ihrer natürlichen inneren Größe und Wahrheit auferstehen. Das Paradies ist genau so nah oder fern, wie wir es geschehen lassen und anerkennen.

 

Gott ist da! Tagtäglich sind seine Werke weltweit zu bestaunen: Wir nennen es Wunder, doch letztlich ist es seine Liebe für seine Schöpfung, die damit zum Ausdruck kommt. Gott in einer einzelnen Blume entdecken, ist möglich - WIR brauchen dafür unsere Hingabe und Achtsamkeit und die Freude und Dankbarkeit für dieses Leben. Wir müssen es aus ganzem Herzen wollen und gleichzeitig alles Wollen aufgeben... dann geschieht es - manchmal über Nacht - dass er sich uns zeigt und wir fühlen dürfen, wie groß seine Liebe für uns ist und wie reich uns die Verbindung mit ihm macht.

 

In den entstandenen Büchern sind viele Erfahrungen und Erkenntnisse meines Weges eingeflossen und sie sind für mich schönster Ausdruck seiner Existenz. Für mich ist Gott alles und ohne ihn gäbe es nichts. Alles kommt von ihm und so dürfen wir in allem Schönen und Guten Sein Wirken erkennen und dankbar sein für all das, was uns Freude fühlen lässt und das Glück am einfachen Dasein, dem einfach da sein dürfen... all dem, was wir in Freude tun oder lassen. Er hilft uns auf dem Weg in unsere wahre und eigentliche Größe als Teil SEINES grenzenlosen Geistes - es braucht unser Einverstandensein und dass wir IHM folgen wollen und damit dem einzigen uns bekannten Menschensohns JESUS... Es kommt der Tag, an dem alle Verblendung und der Schleier des Vergessens von uns genommen wird. Glücklich die, die zum Glauben gefunden haben und Teil der "neuen", der göttlichen Zivilisation im Goldenen Zeitalter sein werden. Traurig werden jene sein, die ihr Leben ausschließlich der Materie zugewandt haben und alle geistig-seelischen Aspekte außer acht ließen.

 

Behilflich auf diesem Weg ist die Stille, Raum für und mit uns selbst. Auf diesem Weg gibt es für mich einen Menschen hier auf Erden, der uns behilflich ist, uns Selbst zu erkennen und diese innere Umkehr zu schaffen:

BRACO (übersetzt kleiner Bruder) aus Zagreb in Kroatien. Nähere Informationen findest Du bei Interesse auf der HP

 

Der Weg der Liebe

 

Begegnungen via Livestreaming

 

 

Glücklich, wer das Licht Gottes in aller Freude und tiefer Überzeugung in sich trägt und scheinen lässt...!  

 

 

Ein Leben Gott zur Ehre und Freude ist ein Leben voller Staunen und Faszination!

 

AlllerHERZLICHsT

 

Ines Evalonja

Vater bitte leite mich heute!
Sprich zu meinem Herzen.
Mach mich sensibel für Deine Stimme.
Öffne mir die Augen für das,
was du im Leben der Menschen um mich herum tust.
Fülle mich mit deiner überirdischen Freude und
lass mich heute mithelfen,
Deine Ziele zu erreichen.
Ich stelle mich Dir ganz und gar zur Verfügung.

(Papaiah Setty Govinda)