Glücksmomente - Seite 2


GLÜCKSMOMENTE...

es gibt sie an jedem einzelnen Tag... unzählige Male.

Gerne teile ich einige meiner besonderen Momente. Möge sich auch Dein Herz öffnen für die Wunder des Lebens, die immer da sind...

Eichhörnchenfamilie

Diese unerwarteten Geschenke... sie erfreuen mein Herz so sehr! Einer spontanen Entscheidung folgend lief ich nach dem Besuch am Grab meines Vaters einen anderen Weg hinab in die Stadt. Plötzlich sah ich weiter vorn 3 Eichhörnchen, die allerdings schnell weg waren. Doch als ich in den Weg einbog, in den sie verschwunden waren, entdeckte ich sie in einem Grundstück. Das grandiose war, dass die beiden Kleinen zweimal auf mich zugerannt kamen bis zu meinen Füßen. Ich fühle in solchen Momenten eine so große Freude und danke Gott und meinem Vater im Himmel...

 

 

Heute darf ich ein sehr berührendes Erlebnis mit Euch teilen...

Am gestrigen Tag traf ich auf einer Brücke auf eine blinde Frau. Ich lief hinter ihr und bekam den Gedanken, ihr ein Glückskleekärtchen zu schenken. Ich lief nah an Sie heran und sagte, sie möge nicht errschrecken. Sie blieb stehen und ich fragte, ob ich ihr ein Glückskleekärtchen in die Rucksacktasche stecken dürfe. Sie sagte, ich möge es ihr doch bitte in die Hand geben. Das Tat ich und beschrieb ihr, wie es aussieht. Ihr hättet ihr freudiges Lächeln sehen sollen. Sie sagte, dass sie Glück gerade sehr gut gebrauchen könne. Heute Nacht dachte ich an die blinde Frau und dass ich etwas Wichtiges vergessen hatte: Sie zu umarmen. Grundsätzlich machen wir Menschen das viel zu selten - so ehrlichen Herzens. Ja, ich war sehr traurig, dass ich das vergessen hatte. Heute nun war ich einiges erledigen und entschied, einen anderen Weg zu gehen als sonst. Und wer kommt mir dort entgegen? Genau diese blinde Frau! Ich erkannte die Fügung und lief auf sie zu. Ich sagte, dass ich ihr am gestrigen tag das Glücksklee geschenkt hätte und dabei etwas Wichtiges vergessen hätte: die Umarmung. Ich fragte, ob ich das heute nachholen dürfe! Sie bejahte und sagte meine Worte: "Die Menschen umarmen sich heute viel zu selten." Gänsehaut! Es war ein so heiliger und beglückender Moment. Ihr Lächeln zeigte, dass auch sie sich freute über unsere Begegnung. Es ist, als würde Gott unsere Gedanken lesen... es liegt dann allerdings an uns, ob wir die Chance wahrnehmen und nachholen, was wir unserem Gefühl nach versäumt hatten oder die Chance ungenutzt verstreichen lassen. Ich bin so dankbar und voller Freude über dieses Geschenk des heutigen Tages - diese Präsente sind beGLÜCKend für beide Seiten! Danke 

Ein ganz berührendes Erlebnis hatte ich heute in einem Gemüsegeschäft. Als ich das erste Mal daran vorbei lief, entdeckte ich Grünkohl - ich hatte mir welchen gewünscht, weil ich ein Rezept ausprobieren wollte: Grünkohlchips. Doch etwas sagte mir, ich solle ihn erst später kaufen. Als dann dieses "später" gekommen war, hörte ich, als ich zur Kasse kam, wie eine Frau einer anderen Frau erzählte, dass es ihrem Sohn nicht gut gehe und ihr Vater im Koma liege. Ich bekam den Gedanken, ihr ein Glückskleekärtchen schenken zu sollen, was ich auch spontan und von Herzen tat mit meinen lieben Wünschen. Dann drehte ich mich zur Kasse, um den Grünkohl zu bezahlen. Als ich gehen wolle, sagte die Frau zu mir, dass sie mich gern umarmen möchte, wenn es für mich ok wäre. Und dann umarmten wir uns - es waren so schöne, stille, heilige Momente... sie bedankte sich nochmals und ich sprach ihr nochmals Mut und meine lieben Wünsche aus. Dann verließ ich mit einem seligen Gefühl und feuchten Augen das Geschäft. Hier war ich genau zur rechten Zeit am passenden Ort und mir wurde mal wieder bewusst, wie sehr Gott uns braucht, um anderen Menschen ein Zeichen der Hoffnung zu senden, ihnen zu zeigen, dass sie nicht allein sind. Doch wir müssen den Gedanken auch folgen und mit unserem Willen tun, was uns als Impuls kommt... JEDER kann das tun - Tag für Tag für Tag wenigstens EINEM Menschen ein kleines Licht sein... Möge es gelingen! In solchen Momenten ist es, als würde eine Rose erblühen im Herzen - man kann es nicht beschreiben, nur fühlen! 


An einem besonderen Tag bekommt man auch HERZensbotschaften geschickt - wer mit dem Herzen sehend aufmerksam ist, sieht so manches, was anderen verborgen bleibt...


Das gelbe Blattherz lag direkt vor mir auf dem Fußweg - weit und breit nur dieses eine - nicht erkennbar woher es kam. Ich fotografierte es - es sieht aus, als stünde es in Flammen, durch die Zacken am Rand. Plötzlich hob ein Wind an und fuhr in die goldenen Blätter eines nah stehenden Baumes... es sah wunderschön aus. Ich bekam den Gedanken, das Herzblatt mitzunehmen - doch es war nicht mehr da. Ich lief weiter mit dem Gedanken daran... und plötzlich sah ich es liegen... vor dem Eingang eines verlassenen Hauses - die Hausnummer 9 (neben der 13 ist dies meine Glückszahl) Ich legte das Blatt behutsam auf den blauen Briefkasten und wünschte dem Haus, dass es bald wieder bewohnt sei. Es war sososo schön!




Es gibt so Tage, da fühle ich mich so ganz im Jetzt - zur richtigen Zeit am passenden Ort. Solch ein Tag war heute - voller Geschenke und Freude!

„heart“-Emoticon Ein Erlebnis hatte ich mit einer Orchideenblüte. Sie lag kopfüber am Straßenrand. Ich fotografierte sie und drehte den´Blütenkopf dann um, um weitere Fotos zu machen, weil sie so zart und schön war. Ich konnte sie dann nicht liegen lassen, sondern nahm sie behutsam in die Hand und lief mit ihr gemeinsam weiter meinen Weg. Dann zog es mich plötzlich in eine Bäckerei, wo die Verkäuferin gerade ihrer Freundin ihre neu modellierten Nägel zeigte. Ich schaute mir die Auslagen an und war darin ganz vertieft, während die Freundin den Laden verließ. Plötzlich sagte die Verkäuferin zu mir: "Was haben sie denn da für eine schöne Blüte in der Hand?" Ich hatte in dem Moment gar nicht mehr an sie gedacht, doch plötzlich wusste ich, für wen ich die Blüte mitgenommen hatte. Die Angestellte freute sich sehr und überlegte, wo sie sie hin legen könnte. Ich bat sie, ein kleines Glasgefäss, dass über dem Kaffeeautomaten stand, mit Wasser zu befüllen und die Blüte hinein zu legen - sie tat es und stellte sie dann auf die Glasvitrine. So darf diese zarte Schönheit noch einige Tage das Herz der Verkäuferin und die Herzen der Kundschaft des Ladens erfreuen. Ich hatte eine solche Freude darüber in mir und mir bleiben diese schönen Bilder und diese Begegnung... wunderschön, wenn man sich führen lässt und den Gedanken folgt, die einem geschickt werden!

Mir kam dann später noch ein Gedanke... ist es nicht auch mit uns Menschen so, dass wir manchmal mit dem Gesicht zur Wand stehen oder kopfüber daliegen, weil wir keinen Ausweg sehen, uns allein fühlen... Wie schön, wenn es dann Menschen gibt, die uns "SEHEN" und uns aufheben... halten... stützen, bis sich ein neuer Weg zeigt... Es gibt viel zu lernen an jedem einzelnen Tag. Das Leben spricht zu uns, die Frage ist nur, ob wir hinhören und handeln!



Über die Liebe...
können wir in der Natur so viel lernen.
Auf meinem Spaziergang heute sah ich einen großen Grashüpfer zu meinen Füßen. 
Erst sprang er weg. Doch ich hatte den Impuls, ihn in die Hand zu nehmen. Ganz sachte schloss ich ihn in meine Hand, um ihm Vertrauen, Liebe und Achtsamkeit zu schenken. Nach einiger Zeit öffnete ich die Hand und er blieb darauf sitzen. Als ich Fotos gemacht hatte, verabschiedete er sich und hüpfte seiner Wege. Es waren Minuten die wir miteinander teilten. Liebe lässt frei... doch zuerst darf durch liebevolle Aufmerksamkeit Vertrauen aufgebaut werden, man macht sich vertraut. Erst dann kann man in Liebe miteinander sein und ist frei zu gehen, zu bleiben, wiederzukommen. Danke kleiner Grashüpfer für Deine Zeit und die Liebe, die sich dadurch fühlbar zum Ausdruck brachte. Ein solch schönes Wesen... „heart“-Emoticon


Hast Du schon mal Waschbären in der freien Natur gesehen?
Ich bis gestern nicht. Auf meinem Abendspaziergang sah ich ein Pärchen vor einem Baum stehen. Die Frau gab ihrem Partner Anweisungen, was er fotografieren solle. Ich fragte, was sie denn im Baum sehen. Als sie sagte "Waschbären", wollte ich das erst nicht glauben. Doch dann sah ich den ersten - es waren zwei Waschbärenkinder. Sowas Goldiges... einige schöne Fotos durfte ich machen, um sie mit euch zu teilen. Ich bin noch immer voller Freude im Herzen, dass ich das erleben durfte! Es sind immer wieder die unerwarteten Geschenke in der Natur die mich unbeschreiblich dankbar sein lassen. „heart“-Emoticon



Magst Du wissen, wann ich mich so ganz und wirklich geliebt fühle?
Es ist in solchen Momenten wie gestern, die nicht vorausberechenbar oder planbar sind, die einfach geschehen, weil man der inneren Stimme folgte und so zu einer Erfahrung geführt wird, die Tränen der Freude aus der Seele aufsteigen lassen.
Gestern morgen hatte ich den Impuls irgendwohin zu fahren, um an meinem Buch weiter zu schreiben - an anderen Orten fließt die Inspiration oft leichter.
So landete ich in einem Lokal mit weinumrankter Laube mit Blick auf einen Fluss.
Ich durfte gestern so viel schreiben und Ideen kamen wie Blüten. Der Wirt war ganz reizend und trug mit seinem Humor zu einem sehr besonderen Tag bei. So ganz nebenbei erfuhr ich, dass am gestrigen Abend die "Königin der Nacht" blühen würde. Die Blüten öffnen sich nur für eine Nacht. Das Schauspiel beginnt gegen 21 h und wie in Zeitlupe öffnen sich die Blüten immer mehr. Dankbar für diesen Hinweis fuhr ich abends nochmals hin. Wie vorausgesagt begannen sich die Blüten immer mehr zu öffnen. Es war soooooooooooooo wunderbar! Eine zeitlang durfte ich sie ganz allein genießen und mir wurde dieses Geschenk so ganz bewusst. Wie wahrscheinlich war es, dass ich ausgerechnet an diesem Tag genau in dieses Lokal fahre... Mir standen wirklich Tränen in den Augen und ich fühlte mich so sehr geliebt und eingebettet in die grandiose Schöpfung. Einige Besucher kommen jedes Jahr und werden extra vom Besitzer angerufen, dass es soweit ist. Ich durfte auch ein nettes Ehepaar kennenlernen, die ihren 30. Hochzeitstag feiern am Wochenende. Von ihnen machte ich Fotos vor dieser Schönheit als Andenken an diesen besonderen Tag und schenkte ihnen Glücksklee. Ein Glückskleeblatt fand ich auch vorm Lokal. Was gibt es Schöneres als solche Erlebnisse haben zu dürfen?! 
Mögen die Fotos einen kleinen Eindruck vermitteln von diesem grandiosen Ereignis. 


Kennst Du das auch?

Kennst Du das auch?
Dieses wohlige Gefühl, durch Kornfelder zu streifen...
ein leiser Wind wiegt die Halme hin und her - lässt sie tanzen.
Während der Blick sich immer wieder lächelnd in der Ferne verliert,
berührt die Hand gedankenverloren die zarten Ähren.
Momente unbeschwerten Glücks.


(c) Inès Evalonja Donath

Christi Himmelfahrt - Begegnung mit einem Fuchs

Ein für mich ganz besonders bewegendes Erlebnis hatte ich heute mit einem Fuchs. Nie weiß ich im Voraus, warum ich irgendwo anhalte - ich folge einfach meiner inneren Stimme - meinem Gefühl. So entdeckte ich beim Spazieren gehen einen Fuchs. Ich blieb stehen und fotografierte ihn. Plötzlich flitzte er los und blieb auf der Straße, auf der ich lief, stehen und schaute mir entgegen. Als ich in Sichtweite war, lief er ins Rapsfeld. Als ich an die Stelle kam, an der er verschwunden war, fand ich dort - wie ich später zählte, als ich die Glücksklees zum Trocknen und pressen in mein Buch "Ein Kurs in Wundern" legte - 211 !!! Glücksbringer (Hoffnungsträger) ... und das zauberhafte daran - fast ausschließlich 5- und 6-blättrige Kleeblätter und zwei 7-blättrige! 

Für kein Geld möchte ich solche Erlebnisse eintauschen! Und ich vermag nicht zu sagen, wie ich mich freue, dass mir damit wieder Gelegenheit gegeben ist, so viele Menschen zu beschenken - persönlich oder die kostenfreie Glückspost.

Ich erinnerte mich an Mai 2013, als ich bei einem Spaziergang eine 1,5 l-Flasche voller Glücksklee - ich fragte mich: "Was soll ich denn nur mit dem vielen Glücksklee machen?" und die Antwort war ganz deutlich und schnell da "Verschenken" ... und noch auf dem Weg überlegte ich fragte ich mich: "Was soll ich denn nur mit dem vielen Glücksklee machen?" und die Antwort war ganz deutlich und schnell da "Verschenken" ... und noch auf dem Weg überlegte ich, was ich machen kann. 

Seitdem setze ich dies in die Tat um. Auch wenn viele schon gar nicht mehr daran denken, so habe ich doch die Gewissheit, dass Gott durch die gesegneten Glückskleekärtchen wirkt! Hoffnung ist das, was der Mensch nie verlieren soll. Manchmal ist es jedoch unumgänglich, dass man von falschen Hoffnungen befreit wird, damit das Neue / Wahre zu uns finden kann! 

Ich bin unendlich dankbar für dieses besondere Geschenk an diesem besonderen Tag! 


Bestellen kannst jeder die Glückspost - nach wie vor kostenfrei auf meiner HP 

http://www.glueckszentrale.com 


Ich wünsche uns allen alles Liebe Gute und Gottes reichen Segen! 


Herzensgrüße  - schön, dass es uns gibt!


Liebesgrüße aus der Natur

Pferde

Pferde - so viele dieser besonderen Wesen durfte ich sehen und auch fühlen.
Sie strahlen eine solche Wärme und Liebe aus. Wenn sie auf der Koppel 
grasen, sind sie ein Bild des Friedens. Im nächsten Moment laufen sie ausgelassen über die Wiese und sin Ausdruck purer LEBENsFREUDE. Es war mir wieder so ein Vergnügen eine Zeit mit ihnen zu sein... Stilles Glück, sie zu beobachten und sie zu fühlen. Diese Geschenke sind mit keinem Geld oder gekauften Dingen aufzuwiegen. Wenn Tiere zu einem kommen in ihrem ganzen Vertrauen, dann ist das direkte Herzensberührung und selige Freude. Zutiefst dankbar genieße ich solche Momente. 

Kleinigkeiten WERTschätzen


Es sind die kleinen Dinge, die mich so sehr von Herzen freuen. Für einen Glückspostbrief, den ich heute wegschicken wollte, fehlte mir noch eine 2 Cent-Briefmarke, da die Post ja das Porto für Briefe wieder erhöht hat. Da ich noch einige 60 Cent-Briefmarken habe, darf ich also immer noch 2 Cent dazu kleben. So fuhr ich zum Postamt, um am Automaten die 2 Cent-Marke auszurucken. Und was sehe ich? Da lag im Automaten eine 2 Cent-Marke, die wohl jemand drin liegen ließ. Für andere ist das sicher nicht Besonderes, doch für mich ist es ein ganz besonderes Geschenk, weil es ein Geschenk für die Glückpost war - der Himmel sorgt für uns... Wertschätzen wir dankbar auch die kleinsten Hilfen. „heart“-Emoticon

„heart“-Emotic

Es lohnt sich, neue Wege zu gehen, um Neues zu entdecken...

Sonnenuntergänge - hmmmmmmmmmmm

Mohnblumen im Herbst

Herbst - so wunderschön immer und immer wieder

Die Welt - ein einziges Wunder


Immer wieder bin ich tief berührt und dankbar, wenn ich solchen Zauberwesen SO nah kommen darf.

Diese Bilder sind OHNE Zoom entstanden. Was ist doch die Schöpfung GROSSartig. Ich liebe das Leben - Gott - denn Gott ist überall und in allem LEBENden. 


 

 HIMMEL...

wie gerne schaue ich zum Himmel und vergesse vollkommen die Zeit... dahinziehende Wolken, Sterne, Regenbögen - für mich unbezahlbare Momente der Freude. 

Am 18.9. 2014 war ich noch auf einen Spaziergang verabredet... doch dann kam es ganz anders. Irgendetwas wollte in um 22h Pommes frites... *hmmm wir gingen diesem Impuls nach und mir war danach, diese und eine Apfeltasche an einem schönen Ort zu genießen. Und ich wusste plötzlich auch, wo das sein sollte. In der Nähe von Bühl gibt es eine kleine Anhöhe, auf der ein riesiges Kreuz steht. Dort setzten wir uns und bewunderten den Sternenhimmel. Da es für den Nacken nach und nach etwas anstrengend ist, immer nach oben zu schauen, beschloss ich, mich in meinem Schlafsack auf den Boden zu legen... Es war grandios! Dieses Kreuz vor diesem nicht zu beschreibdenen Himmel mit der Vielzahl an Sternen - den großen Wagen fand ich sofort. Ich wünschte mir so sehr 2 Sternschnuppen sehen zu dürfen. 
Die erste ließ nicht lange auf sich warten... und mir gingen so schöne Gedanken durch den Kopf... und wie zur Bestätigung dieser Gedanken, fiel dann noch eine zweite Sternschnuppe über den Himmel...

Der Himmel erschien wie eine runde Kuppel - ich kann nicht in Worte fassen, wie sich dieser gigantische Sternenhimmel offenbarte und schenkte...

Kurz vor Mitternacht mit freudigem Herzen ging es dann nach Hause... Wie dankbar bin ich dafür, der Stimme in mir zu vertrauen und zu tun , was sie flüstert. Wie dankbar bin ich, dass ich schon seit Jahren keinen Fernseher mehr habe und auch keine Zeitungen lese und Nachrichten höre... stattdessen erLEBE ich so viel unsagbar Schönes in der Natur und freue mich auf die Begegnungen mit Menschen... Danke Danke Danke

 

 



Erlebnisse mit Tieren...

sind für mich immer etwas GANZ besonderes.

Warum?

Weil wir an ihnen erkennen können, wie still wir innerlich sind. Ein Tier können wir nicht zwingen, ohne Fessel o.ä. vertrauensvoll bei uns uns zu sein.

Dieser Frosch saß eine gefühlte Ewigkeit auf meiner Hand. Ich empfinde noch heute ein solche Liebe und Dankbarkeit zu diesem Wesen, das in der Sonne wie Kupfer und Gold glänzte.

Der Frosch ließ sich ganz sanft streicheln und ich gab ihm auch einen Kuß :-) Nun - er wurde kein Prinz *lach Doch dieses Erlebnis bleibt, wie so viele andere,

ganz tief in meinem Herzen - als ganz besonderer Schatz! :-)